Deutsche Ärzte in Torrevieja und in öffentlichen Krankenhäusern

2385
Deutschsprachige Ärzte in Torrevieja

Deutsche Ärzte in Torrevieja, Kliniken und deutschsprachige Mediziner im Krankenhaus werden gerade im Notfall oft gesucht.

Deutsche Residenten und Urlauber in Spanien suchen bei gesundheitlichen Problemen meist nach einem kompetenten deutschsprachigen Arzt oder einer geeigneten Klinik in Torrevieja. Gerade beim Arzt oder in einer Notfallsituation im Krankenhaus, ist es wichtig sich genau verständigen zu können. So gut die Spanischkenntnisse auch sein mögen, genaue Schmerzen zu beschreiben und vor allem die spanischen Fachausdrücke zu versehen, fällt dennoch schwer.

Denn wie wollen Sie beispielsweise dem Zahnarzt Ihr Problem erklären, wenn Sie die Sprache nicht ausreichend sprechen oder verstehen. Was machen Sie also, wenn Sie in Spanien sind und plötzlich krank werden? Wenn Sie sich am Strand den Fuß verknacksen oder sich einen Nerv im Rücken einklemmen und dringend ärztliche Hilfe benötigen? Wenn ganz schnell Hilfe geholt werden muss, sollten Sie die kostenlose und europaweite Notruf-Nummer 112 wählen. Ansonsten haben Sie die Wahl, zwischen dem staatlichen Gesundheitssystem und Privatärzten. Beim staatlichen Gesundheitsdienst müssen Sie sich in der Regel auf Ihre Spanisch-Kenntnisse, einen Dolmetscher oder eine Verständigung mit Händen und Füssen verlassen, denn da sprechen die wenigsten Deutsch. Das ist auch der Grund, weshalb die meisten Touristen oder Residenten in Torrevieja und umzu am liebsten zu deutschsprachigen oder englischsprachigen Privatmedizinern gehen. In der Region um Torrevieja finden Sie in der Regel problemlos private Ärzte, die Deutsch sprechen. Hier in Torrevieja an der Costa Blanca finden Sie zudem eine Auswahl deutscher oder deutschsprachiger Ärzte.

Ärzte und Arztpraxen

können sich hier eintragen und umfangreich vorstellen.

Rufen Sie uns einfach an: 693 498 031 oder per Mail: Timm@torrevieja.de

Doch wer bezahlt die Behandlung beim Arzt oder im Krankenhaus eigentlich und wie läuft die Abrechnung mit der deutschen Krankenkasse? Mit der Europäischen Gesundheitskarte, die Sie in der Heimat von Ihrer Krankenkasse bekommen, werden Sie in allen staatlichen Gesundheitszentren und Krankenhäusern kostenlos behandelt. Wer diese jedoch nicht hat, muss die Behandlung selber tragen. Bei Behandlung mit der Europäischen Gesundheitskarte (EHIC) werden die Kosten dann zwischen der spanischen und der deutschen Krankenkasse verrechnet. Dies gilt natürlich auch für die österreichischen oder schweizerischen Krankenkassen.

Wenn Sie private Ärzte, Fachmediziner und Kliniken aufsuchen, wird zuerst geklärt ob Sie eine Versicherung, Bargeld oder eine gültige Kreditkarte haben. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, sich in Spanien durch eine private Auslandskrankenversicherung abzusichern. Das kostet nicht viel, erleichtert die Arztwahl und Sie sparen sich unnötige Lauferei und Ärger. Eine Auslandskrankenversicherung ist immer hilfreich und sie deckt auch einen eventuellen Rücktransport in die Heimat, eine Leistung, die bei der Europäischen Gesundheitskarte nicht vorgesehen ist. Eine private Behandlung müssen Sie in Spanien immer bar und direkt vor Ort bezahlen. Ob Sie dieses Geld zurückbekommen, hängt dann von der Versicherung ab, die sie haben. Bei einer privaten Auslandskrankenversicherung ist die Chance, den quittierten Beitrag zurückzuerhalten, am größten. Gesetzliche Krankenversicherungen übernehmen oft nur einen Teil der privaten Behandlungskosten, wenn im Arztbericht oder auf der Rechnung steht, dass es akut war. Die deutschsprachigen Ärzte hier in Spanien sind auf Residenten und Touristen vorbereit und werden Sie gut beraten.

In Spanien ist es üblich, bei gesundheitlichen Problemen, bei denen schnelle fachärztliche Hilfe gefragt ist, direkt zur Notaufnahme („Urgencias“) der öffentlichen Krankenhäuser und Kliniken zu gehen. Eigentlich ist der erste Weg im öffentlichen System das örtliche Gesundheitszentrum („centro de salud“), wo Sie zunächst von einem Allgemeinmediziner untersucht werden und dieser gibt ihnen dann die Überweisung zum Facharzt. Doch wegen der wochen- oder monatelangen Wartezeit für einen Facharztbesuch ist die Notaufnahme oft der einzige und kürzeste Weg für eine zügige Behandlung. Der direkte Weg zur Notaufnahme in einer Klinik oder einem Krankenhaus hat allerdings auch einen Nachteil, Sie müssen oft stundenlang warten, wenn Sie dann aber an der Reihe sind, werden Sie auch direkt von einem Spezialisten behandelt. Bei Torrevieja.de finden Sie einige deutsche oder deutschsprachige Ärzte sowie eine Wegbeschreibung zum staatlichen Gesundheitszentrum („centro de salud“) oder dem Krankenhaus („hospital“) Torrevieja und Quiron.

Sind Sie selber Mediziner und besitzen eine eigenen Praxis oder eine Klinik, dann können Sie sich gerne hier auf Torrevieja eintragen. Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt mit uns auf, denn oft wird ein deutschsprachiger Doktor und Facharzt gesucht.

Sonstige Firmen und Dienstleister

Fensterbauer

In Torrevieja gibt es viele deutsche Firmen, die eine gute Qualität zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis...
Schlüsseldienst

Schlüsseldienst und Notöffnungen

Es gibt leider Situationen, in denen hilft nur noch ein Schlüsseldienst für Notöffnungen. Diese Hilfe...
Jetski fahren

Jetski Torrevieja zum Mieten oder Touren vor Orihuela Costa

Jetski Torrevieja – Günstige Jetski Touren oder ein Jetski mieten in der Nähe von Alicante. Torrevieja...
Heilpraktiker

Heilpraktiker und Naturheilpraxis mit Homöopathie

Wer in Deutschland den Heilpraktiker einem Allgemeinmediziner vorzog und lieber in eine homöopathische Behandlung wünscht,...
Versicherung

Deutsche Versicherungsagenturen und deutschsprachiger Versicherungsmakler

Deutsche Versicherungsagenturen und deutschsprachiger Versicherungsmakler in Torrevieja, Quesada, Orihuela Costa und rundum. Wer gut versichert sein...

Deutschsprachige Ärzte können sich mit Adressen und Telefonnummern für folgende Fachgebiete eintragen:

  • Allergologe
  • Anästhesist
  • Augenarzt
  • Chirurg
  • Dentist
  • Dermatologe
  • Endokrinologe
  • Frauenarzt
  • Gastroenterologe
  • Gynäkologe
  • HNO-Arzt
  • Humangenetiker
  • Infektionsepidemiologe
  • Internist
  • Kardiologe
  • Kiefernchirurg
  • Mikrobiologe
  • Nephrologe
  • Neurochirurg
  • Neurologe
  • Nuklearmediziner
  • Ophthalmologe
  • Oralchirurg
  • Orthopäde
  • Plastischer Chirurg
  • Proktologe
  • Psychiater
  • Psychoanalytiker
  • Psychologe
  • Psychotherapeut
  • Radiologe
  • Rechtsmediziner
  • Rheumathologe
  • Sportmediziner
  • Stomatologe
  • Tropenmediziner
  • Unfallchirurg
  • Urologe
  • Zahnarzt