Embalse de Pliego

57

Die nun lange Trockenperiode lässt kaum darauf schließen, dass diese Gegend früher von vielen katastrophalen Überschwemmungen heimgesucht wurde, worunter die Bevölkerung stark gelitten hat. Hierbei sind sogar Menschen zu Tode gekommen.

Im 18. und 19. Jahrhundert wurden dann Maßnahmen ergriffen, um die Wassermassen kontrolliert zu nutzen. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde dann der Bau des Staudamms Embalse de Pliego geplant und letzendlich nach einigen Zwischenschritten im Jahr 1987 angefangen in die Tat umzusetzen.

Nun führen die Flüsse in diesem Wasserreservoir mit der gekrümmten Steinmauer als Damm, welche vorteilhafter als eine gerade Betonmauer ist.

Embalse de Pliego 30170 Mula / Murcia

  • Kapazität: 8,7 hm3
  • Fläche: 113 ha
  • Fertiggestellt: 1992

Koordinaten: 37°59’08.6″N 1°31’24.5″W oder 37.985731, -1.523480

Stauseen