Heilpraktiker und Naturheilpraxis mit Homöopathie

458
Heilpraktiker

Wer in Deutschland den Heilpraktiker einem Allgemeinmediziner vorzog und lieber in eine homöopathische Behandlung wünscht, der möchte dies natürlich in Spanien ebenfalls tun. Das ist kein Problem, denn in Torrevieja und umzu gibt es einige Heilpraktiker. Bei uns auf Torrevieja.de erfahren Sie wo sich welche Naturheilpraxis in und um Torrevieja befindet. Für viele Deutsche ist Spanien die Wahlheimat geworden. Das ist kein Wunder, dass ganze Jahr über Sonne und zu jeder Zeit ein mildes und angenehmes mediterranes Klima wartet hier auf einen. Statistiken zeigen, dass innerhalb Europas die Lebenserwartung in Spanien am höchsten ist und das gesunde Klima wurde durch die WHO bereits bestätigt. Trotzdem bleiben hin und wieder gesundheitliche Probleme nicht aus, auch nicht an einem so traumhaften Ort wie Torrevieja an der Costa Blanca.

Was macht ein Heilpraktiker eigentlich? Ein Heilpraktiker ist heilkundlich tätig. Er diagnostiziert und behandelt Krankheiten. Dazu nutzt er vor allem Methoden der Naturheilkunde, der Volksheilkunde und der Alternativmedizin. Heilpraktiker ergänzen das medizinische Angebot um die alternative Heilkunde. Die Tätigkeitsbereiche aber auch die Grenzen des Berufes sind in Deutschland im Heilpraktikergesetz festgehalten. Dieses regelt auch die Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, um sich Heilpraktiker nennen zu dürfen. Denn der Beruf des Heilpraktikers ist beispielsweise in Deutschland geschützt und darf nur mit staatlicher Erlaubnis ausgeübt werden.

Adressen von guten Heilpraktikern, Telefonnummern empfehlenswerter Praxen mit guter Erfahrung.

Heilpraktiker und Naturheilpraxen

finden hier dankbare Patienten. Inserieren Sie jetzt:

Rufen Sie uns einfach an: 693 498 031 oder per Mail: Timm@torrevieja.de

Die Hauptaufgabengebiet des Heilpraktikers liegen in der Therapie körperlicher und seelischer Leiden. Sie betrachten Körper und Seele als Gesamtsystem. Krankheiten und Leiden entstehen durch eine Störung dieses Gesamtsystems. Um diese Störung zu lokalisieren und zu beheben, erarbeitet er auf Grundlage einer gründlichen Anamnese und Diagnose eine individuell passende Therapie für den Patienten. Im Gegensatz zur Schulmedizin setzt er ausschließlich alternative Heilkundeverfahren ein. Homöopathie spielt dabei eine große Rolle.

Anders als in Deutschland müssen Sie in Spanien Ihre Arztrechnung gleich vor Ort und in bar oder mit Kreditkarte bezahlen. Sie können die Rechnung anschließend bei Ihrer Krankenkasse einreichen und eventuell bekommen Sie einen Teil zurückerstattet. Wer hingegen eine private Zusatzversicherung (Auslandskrankenversicherung) hat, der kann sicher sein, dass Geld zurückerstattet zu bekommen. Am besten ist es, wenn der behandelnde Arzt in seiner Rechnung bestätigt, dass es akut war. Doch wie hoch ist das Arzthonorar eines Heilpraktikers in Spanien? Detaillierte Vorgaben hierzu, wie in Deutschland, gibt es in Spanien nicht, sondern lediglich Mindesthonorarempfehlungen der Ärztekammer. So sind zum einen überhöhte Honorarrechnungen festzustellen, andererseits wird von teilweise ruinösen Preiskämpfen berichtet. Der adäquate Mittelweg dürfte in einer Orientierung an der deutschen Ärztehonorarordnung liegen.

Zum Heilpraktiker zu gehen ist für viele Menschen nichts Besonderes. Vielleicht helfen ja Akupressur oder Globoli-Kügelchen bei dem einen oder anderen. Viele Menschen setzen jedenfalls ihre Hoffnung auf diese Behandlungsmethoden und die Homöopathie. In Deutschland alleine sind daher rund 20.000 Heilpraktiker gemeldet. Ganz so viele sind es in Spanien nicht, dennoch werden Sie auch hier an der Costa Blanca fündig. Sie müssen also in Ihrer Wahlheimat auf nichts verzichten. Falls Sie selber eine Naturheilpraxis in Torrevieja und umzu besitzen, Bioresonanzsysteme anbieten oder ganzheitlich arbeiten, können Sie diese bei uns auf Torrevieja.de eintragen lassen.