Kaktusfrucht vom Opuntienkaktus ist essbar

2080
Kaktusfrucht

Die Frucht vom Kaktus wird oft nicht als diese erkannt und wenige kommen auf die Idee, dass an diesen stacheligen Kakteen überhaupt leckere Früchte zum Essen wachsen würden. Die Kaktusfrucht vom Opuntienkaktus ist jedoch essbar und wird aufgrund Ihrer Vitamine sogar als Superfrucht bezeichnet.

Doch Vorsicht beim Pflücken: Die Kaktusfrucht, auch Kaktusfeige, Distelfeigen, Feigenopuntien, indische Feigen, Kaktusbirnen, Nopal oder Stachelfeigen genannt, hat rundum viele kaum sichtbare Stacheln. Ganz feine Härchen, welche beim Anfassen abbrechen und in der Hand stecken bleiben. Das ist unangenehm und kann ganz einfach vermieden werden. Am Besten drehen Sie die Kaktusfrucht mit einem dicken Tuch vom Kaktus oder verwenden dickere Handschuhe.

Kaktusfrucht

Wie schmecken diese vitaminreichen Kaktusfeigen?
Reife Kaktusfeigen (Opuntia ficus indica), besitzen ein leckeres, weiches Fruchtfleisch mit kleinen, sehr harten Kernen, welche mitgegessen werden können. Manche beschreiben den Geschmack ähnlich einer Birne. Sobald die Frucht nicht mehr grün, sondern entweder gelb, orange oder rötlich wird und sich nicht mehr ganz hart anfühlt, ist diese essbar. Es gibt jedoch auch Arten hier in Spanien, welche grün bleiben und essbar sind. Die Schale sollte keine Löcher und offene Risse haben. Im Kühlschrank ist die Frucht 2-3 Tage haltbar und reift nach dem Pflücken nicht nach.

Überreife Kaktusfrüchte können manchmal Ameisen im Inneren haben.

Zubereitung der Kaktusfrucht:

Entweder Sie schneiden beide Enden ab und ritzen die Frucht längst ein, wodurch sich die Schale leicht abziehen lässt, oder Sie schneiden die Kaktusfeige einfach mittig durch und löffeln diese aus. Die Frucht wird regelmäßig in Supermärken zum Kauf angeboten und ist manchmal auf den Wochenmärkten zu finden.

Kaktusfrucht

Vitamin B1     0.018 mg

Vitamin B2     0.03 mg

Vitamin B6     0.11 mg

Vitamin C     23 mg

Vitamin E     0.5 mg

Pantothensäure     0.3 mg

Kaktusfrucht

Ballaststoffe     3,6

Eiweiß     0,7

Fett     0,5

Kohlenhydrate     9,6

Der Opuntienkaktus kann bis zu 6 Meter hoch werden und einen enormen Umfang mit vielen Kaktusfrüchten bekommen. Hier in Torrevieja und in ganz Südspanien ist dieser Kaktus oft zu finden.

Opuntienkaktus

Zufällige Beiträge

Neueröffnung Einladung 06.09.2015

  Torrevieja.de lädt Sie auf einen Sekt und Tapas ein! Die offizielle Eröffnung dieses neu überarbeiteten...
Las Fuentes del Algar

Wasserfälle, las Fuentes del Algar

Las Fuentes del Algar, die wunderschönen Wasserfälle in der Nähe von Callosa de Ensarriá. Zwischen Altea...

Gastronomie

In Torrevieja ist ein Gastronomiegewerbe von gewaltiger Vielfalt entstanden. Neben den deutschgeführten Restaurants mit deutscher oder...
Kirche Torrevieja

Religiöse Architektur und Kirchen

Religiöse Architektur In Torrevieja gibt es diverse Kapellen, Eremitagen und kleine Kirchen. Unter ihnen sticht aber...
Valencia

Fotos der Stadt Valencia in Spanien

Fotos der Stadt Valencia in Spanien. Aktuelle Bilder der Innenstadt, vom Aquarium L`Oceanogràfic, Palau de...