Palmrüssler Picudo Rojo Palmenschädling Käfer in Spanien

1233
Picudo Rojo Palmruessler Spanien Palmen

Der Palmrüssler Käfer kann fast 4 cm lang werden und befällt Palmen von innen. Dieser aggressive Schädling hat an der Mittelmeerküste in den letzen 5 Jahren viele Palmen absterben lassen und ganze Palmenwälder befallen. Katastrophale Schäden hat dieser Käfer, auf der Insel Mallorca angerichtet, aber auch hier in Torrevieja, Orihuela Costa und umzu sind viele Palmen bereits zerstört worden.

Der Palmrüsser wird hier auch Picudo Rojo genannt und stamm aus Malaysia und Indonesien. 1995 wurde er zum 1. Mal an der Küste Spaniens entdeckt und tötete gerade in den letzten Jahren viele Palmen durch seine Eiablage im Stamm der Bäume.

Palmruessler

Extrem bedauerlich ist dieses, wenn große und besonders alte Palmen durch den Palmrüssler befallen wurden, aber auch für Hausbewohner ist es tragisch, wenn deren schöne Pflanzen eingehen und ein Finca Besitzer um seinen Bestand Angst haben muss. Mal abgesehen von den vielen Jahren, die ein Palmenbesitzer an Pflege und Liebe in seine Pflanze investiert, so können große Palmen einen Wert von deutlich über 3000,- Euro erreichen.

Wie bekämpft man Palmrüssler, was macht man gegen den Befall?

Am Anfang konnte nichts diesen tagaktiven, roten Rüsselkäfer aufhalten, dann gab es mehr oder weniger wirksame Methoden von Flüssigkeiten, Sprays und sogar Impfungen für den Baum, welche jedoch selten besonders effektiv waren und die Palmen retten konnten.

Mit großem Aufwand hat man befallene Palmen versucht zu verbrennen, wodurch zwar die Pflanze getötet wurde, jedoch ist im Inneren eine so große Wassermenge, dass sogar hier Larven überleben konnten. Dann hat man diese Bäume mit großen Netzen abgedeckt um zumindest die Tiere daran hindert weitere Palmen zu befallen, aber nichts hat bisher wirklich geholfen.

Rein biologische Schädlingsbekämpfung verspricht nun ein Pilz, welcher mit Wasser verarbeitet über die Pflanze verteilt werden soll. Da es jedoch jeden Monat neue Methoden und Mittel gibt, fragen Sie für aktuellste Informationen am Besten bei hiesigen Gärtnerreien oder Baumärkten nach.

Ob ein Baum befallen ist, kann man leider im Anfangsstadium schlecht erkennen, aber gerade in dieser frühen Phase bestehen die besten Chancen, die Palmen noch zu retten. Über 200 Eier kann ein Palmrüssler in den Baum ablegen, deren geschlüpfte Larven den Stamm von innen zersetzen und das Schicksal des Baumes besiegeln.

Findet der Palmrüssler keine Palme, so befällt er Yucca Palmen, sowie Agaven und Aloe Vera Pflanzen.

Das Fachpersonal einer größeren Gärtnerei wird Ihnen sicher am besten helfen können. Natürliche Feinde hat der Käfer hier kaum. Nur größere Geckos schaffen es, diesen Käfer zu knacken und auch Eichhörnchen sind beim Verspeisen dieser Käfer schon beobachtet worden.

Haben Sie von einer wirksamen Methode auf biologischer Basis erfahren, so schreiben Sie uns gerne Ihre Erfahrungen, damit wir auch weiteren Opfern dieses Käfers helfen können.

Fotos vom Palmrüssler, den wir hier in Torrevieja vorm Büro hatten:

Weitere Artikel

Konferenz zum Gesundheitssystem in Spanien

Vortrag in Torrevieja zum Gesundheitssystem in Spanien

Einen sehr spannenden Vormittag durften über 50 deutsche Residenten bei den Vorträgen über das spanische Gesundheitssystem erleben. Viele Einwohner wissen nichts von ihren vielen Möglichkeiten...